Anzeige

Produktporträt

Kinder mit Diabetes müssen optimal versorgt werden

Von Ypsomed GmbH · 2014

Für Stefan Winklmüller (37) war es zunächst ein Schock, als bei seinem Sohn Luca vor drei Jahren Diabetes mellitus Typ 1 diagnostiziert wurde. Heute hat sich die Familie an den Alltag mit der chronischen Krankheit gewöhnt.

Der 15-jährige Schüler aus der Pfalz trägt seit zwei Jahren die deutschlandweit einzige Insulinpumpe zum Aufkleben, den mylife OmniPod. Für den sportlichen Gymnasiasten ist das eine erhebliche Erleichterung, denn der kleine, flache Pod wird wie ein Pflaster direkt auf die Haut geklebt. Er muss weder bis zu sechsmal täglich mit dem Pen Insulin spritzen, noch eine herkömmliche Pumpe tragen, die über einen Schlauch mit seinem Körper verbunden ist. Die chronische Krankheit behindert ihn so kaum noch. Luca: „Die Werte sind jetzt optimal eingestellt und ich kann meinen Pod an vielen Körperstellen aufkleben.“ Dr. Irina Köth, Oberärztin der Pädiatrie am DRK Krankenhaus Kirchen, verfügt über langjährige Erfahrung mit Diabetes mellitus: „Die meisten Eltern reagieren geschockt, wenn sie erfahren, dass ihr Kind Diabetes Typ 1 hat. Doch das ist längst kein Grund mehr, angstvoll in die Zukunft zu schauen. Die Kinder können mittlerweile weitestgehend ohne Einschränkungen leben.“ Regelmäßig führt die geprüfte Diabetologin (DDG) Schulungen für Kinder, Jugendliche und Eltern, aber auch für Kindergartenpersonal und Lehrer durch. Sie betont: „Es ist wichtig, dass Kinder mit Diabetes im Alltag optimal versorgt werden.“

Kontakt

Ypsomed GmbH
Höchster Straße 70
65835 Liederbach
E-Mail: info@ypsomed.de
Web: www.ypsomed.de

Array
(
    [micrositeID] => 28
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Diabetesratgeber
    [micro_image] => 1401
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1465977674
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1556877801
    [micro_cID] => 980
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)