Anzeige

Interview

„Erfolgreich ist für uns nur, was den Patienten nutzt“

Von Janssen-Cilag GmbH · 2014

Die Behandlung komplexer Krankheiten wie beispielsweise Diabetes erfordert Therapiekonzepte, die auf die spezifischen Lebensumstände der Patienten eingehen. Im Interview plädiert Dr. Iris Zemzoum, Deutschland-Geschäftsführerin des forschenden Pharmaunternehmens Janssen (Johnson & Johnson), für praxisgerechte Lösungen, die konkret zur Lebensqualität der Betroffenen beitragen.

Frau Dr. Zemzoum, Janssen ist in Deutschland bislang nicht als Diabetes-Spezialist bekannt. Warum steigen Sie jetzt in den Markt ein?

Die einfache Antwort lautet: Weil wir überzeugt sind, dass unsere Lösungen zur Lebensqualität der betroffenen Patienten beitragen können. Janssen ist spezialisiert auf die Therapie von chronischen oder sogar lebensbedrohlichen Erkrankungen. Stoffwechselerkrankungen bilden dabei einen unserer Schwerpunkte. Tatsächlich ist Diabetes für uns kein Neuland. Als Teil der Johnson & Johnson Gruppe können wir vielmehr auf jahrzehntelange Erfahrungen zurückgreifen.

Wie profitieren Patienten davon?

Wir bieten zum einen innovative Arzneimittel an. Zum anderen setzen wir uns dafür ein, dass unsere Medikamente in integrierte Therapiekonzepte eingebettet sind, so dass sie effektiver wirken können. Das heißt, wir zielen auf den langfristigen Behandlungserfolg ab. Und erfolgreich ist für uns nur, was Nutzen für den Patienten schafft. Daran lassen wir uns messen.

Aktuell erreichen rund 40 Prozent der Diabetes-Patienten ihre Zielwerte nicht. Was läuft falsch?

Diabetes ist ein komplexes Krankheitsbild. Wenn wir den Therapieerfolg verbessern wollen, müssen wir die individuellen Bedürfnisse und Alltagsprobleme der Patienten noch viel stärker in unsere Behandlungslösungen einbeziehen als bislang. Es geht um praxisgerechte Maßnahmen. Dazu bedarf es eines intensiven Austauschs mit allen an der Therapie Beteiligten, den wir als Unternehmen vorantreiben.

Welche Konzepte sind von Janssen konkret zu erwarten?

Die größte Herausforderung für Menschen mit Typ-2-Diabetes besteht darin, den eigenen Lebensstil dauerhaft zu ändern. Für das Therapieergebnis ist das immens wichtig. Genau an dieser Stelle setzen zwei aktuelle Versorgungskonzepte an. Bei dem ersten – SweetSmart – geht es darum, dass wir Patienten und den behandelnden Teams eine Orientierungshilfe an die Hand geben, die das optimale Interventionsangebot aufzeigt, und zwar abgestimmt auf die Bedürfnisse des Betroffenen. Bei dem zweiten Angebot handelt es sich um eine gesellschaftsp olitische Initiative zur Lebensstiländerung mit präventivem Ansatz. Das Kernprinzip: Jung und Alt unterstützen sich gegenseitig. Wir wollen starke Partnerschaften zwischen Typ-2-Diabetes-Betroffenen etablieren, damit die Beteiligten voneinander lernen und Veränderungen gegenseitig vorleben können. Mit beiden Angeboten starten wir im Herbst 2014.

Kontakt

Janssen-Cilag GmbH
Johnson & Johnson-Platz 1
41470 Neuss
E-Mail: jancil@its.jnj.com
Web: www.janssen.com

Array
(
    [micrositeID] => 28
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Diabetes
    [micro_image] => 1401
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1465977674
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1465977932
    [micro_cID] => 980
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)