Anzeige

Produktporträt

Die Mini-Insulinpumpe zum Aufkleben

Von Ypsomed GmbH · 2014

Gute Nachrichten für Menschen mit Diabetes Typ 1: Der mylife OmniPod ist die deutschlandweit einzige Insulinpumpe, die nicht über einen Schlauch mit dem Körper des Trägers verbunden wird. Denn die Minipumpe wird wie ein Pflaster direkt auf die Haut geklebt.

Für Menschen, die aktiv sind, viel Sport treiben oder einfach spontan sein möchten, bedeutet dies wesentlich mehr Bewegungsfreiheit, weniger Stress und mehr Diskretion. Mit einer Höhe von 1,45 Zentimetern und einem Gewicht von 27 Gramm ist der sogenannte Pod (die eigentliche Pumpe) eine attraktive Alternative für Diabetiker, die bisher Pumpen mit Schlauch tragen oder täglich Insulin spritzen – und für Kinder. Sie ist extrem flach und leicht und alles in allem kleiner als eine Streichholzschachtel. Der mylife OmniPod lässt sich an verschiedensten Stellen des Körpers aufkleben – je nachdem, wo es am angenehmsten ist: Oberarm, Oberschenkel, Gesäß oder Bauch. Die Insulinpumpen-Therapie ist gerade für Menschen mit starken Blutzuckerschwankungen ideal. Denn mithilfe der Pumpe wird Insulin kontinuierlich abgegeben und die Schwankungen lassen sich besser ausgleichen. Die Pumpe wird über einen sogenannten Personal Diabetes Manager (PDM), eine Art Fernbedienung, gesteuert. Das Gerät in der Optik eines Mobiltelefons ist über Funk, zum Beispiel bei Bolus-Abgabe, mit der Pumpe (Pod) verbunden. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Der mylife OmniPod hat ein integriertes Blutzuckermessgerät, wird vom Arzt verordnet und über die Krankenkasse abgerechnet.

Kontakt

Ypsomed GmbH
Höchster Straße 70
65835 Liederbach
E-Mail: info@ypsomed.de
Web: www.ypsomed.de

Array
(
    [micrositeID] => 28
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Diabetes
    [micro_image] => 1401
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1465977674
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1465977932
    [micro_cID] => 980
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)